Das Center for Corporate Reporting (CCR) lanciert Partnerschaft mit Martin et Karczinski

home_aktuelles_ccr_beitragsbild.jpg

«Uns freut es ganz besonders, den Mitinitianten des Geschäftsberichte-Symposiums wieder mit im Boot zu haben», sagt Reto Schneider, Gründer des CCR (rechts im Bild). Denn mit dieser Partnerschaft stärkt das CCR seine Präsenz in der DACH-Region, gehöre doch Martin et Karczinski hier zu den innovativsten und grössten Markenagenturen.
 
Persönlicher Hintergrund der neuen Partnerschaft ist die langjährige Beziehung von Daniel Zehntner, dem CEO von Martin et Karczinski in Zürich, mit dem Geschäftsberichte-Symposium und dem Center for Corporate Reporting. Er hatte die von ihm gegründete Vorgängeragentur von Martin et Karczinski in über 25 Jahren zur führenden Geschäftsberichte-Agentur der Schweiz ausgebaut. Aus der Erfahrung von über 200 Geschäftsberichte-Projekten entsprang die Idee zum GB-Symposium, das er mit Dr. Joëlle Loos und Reto Schneider von Neidhart+Schön vor acht Jahren gründete.
 
Für verantwortungsvolle Unternehmen ist es wichtig, schlüssig, verständlich und angemessen den verschiedenen Stakeholdern aufzuzeigen, wie das Unternehmen mit seiner gewählten Strategie unterwegs ist. Je stimmiger diese strategische Story ist, umso mehr unterstützt das Reporting die Markenkommunikation und schafft Mehrwert. Martin et Karczinski verstehen sich als holistische Berater. Mit dem Ansatz «be.yond», berät die Agentur Unternehmen im Reporting und zeigt auf, wie der Geschäftsbericht die Kommunikationsstrategie des Unternehmens bereichert und die Marke stützt. Als Praxis Leader steht den Kunden nebst Daniel Zehntner auch Creative Director Thomas Wolfram zur Verfügung. Er ist langjähriges Jurymitglied des Schweizer Geschäftsberichte-Ratings.

home_aktuelles_ccr_beitragsbild.jpg